Donnerstag, 22.8.19, 15.30 Uhr

Gestern Abend haben wir nochmal ein geteiltes Programm gemacht, für die kleineren gab´s eine Kinderdisco mit Animation und Mitmachspielchen, die älteren Kinder haben im Wald nochmal Stratego gespielt, im Einbruch der Dunkelheit. Heute morgen hieß es dann nochmal Gammelfrühstück und parallel fing schon ein „freie Wahl“ Programm an, einige Betreuer haben eine Wasserrutsche aufgebaut und Wasserbomben und Pistolen vorbereitet, so dass bei herrlichem Wetter eine feucht fröhliche Sause gestartet werden konnte. Wer darauf aber keine Lust hatte, konnte auch Gesellschaftsspiele machen und gebastelt wurde auch.

Und da das Wetter heute so super ist, gehen wir alle jetzt zum Strand, dort werden wir Sandburgen bauen anbieten, Capture the flag und Go Tiger Go spielen und natürlich baden gehen. Heute Abend heißt es dann Familienduell, dafür haben wir 100 Leute aus unserem Lager Fragebögen ausfüllen lassen und Julian, Karo und Franzi haben die alle ausgewertet, damit wir auch repräsentative, spezielle Lagerfragen haben.

Und morgen ? Da müssen wir leider schon wieder anfangen zu packen, aber soweit will ich jetzt noch gar nicht denken. Es sei nur schon mal gesagt, dass ich nur noch Briefe an die Kinder ausdrucken kann, die bis 13 Uhr im Postkasten sind.

Mittwoch, 21.8.19, 12.02 Uhr

Wenn ihr euch fragt, warum es gestern keinen Bericht gab, ich hatte meinen freien Tag. Zusammen mit Barbara und der Küche. Das Lager steht noch und verhungert ist auch niemand, vielen Dank an die Betreuer/innen, die unseren Job so super übernommen haben und wir wirklich nur Telefonbereitschaft hatten, aber diese nicht in Anspruch genommen werden musste.

Bedanken möchte ich mich auch noch mal bei unserem Diakon Burkhard Altrath, der gestern wieder abgereist ist, ich denke es schon wichtig, dass sich ein Vertreter des Trägers ein Bild davon macht, ob hier alles in Ordnung ist und für´s Team ist es natürlich auch ein Zeichen der Wertschätzung. Vielen Dank dafür.

Gestern morgen wurde Schlag den Betreuer gespielt und nachmittags gab´s für die Jungs und Mädels ein getrenntes Programm, die Jungen waren am Strand und die Mädels haben ohne die nervigen Jungs eine große Modenschau auf die Beine gestellt zu verschiedenen Themen. Also so ähnlich wie Germany´s next Topmodel.

Und gestern Abend hieß es Wetten dass…? Ich kann aber gar nicht sagen, was da so gewettet wurde, weil ich ja frei hatte. Aber ich habe mir sagen lassen, dass es ein gelungener Abend war.

Und für alle 14jährigen, die dieses Jahr ja das letzte Mal mitfahren dürfen, hieß es dann: Aussetzaktion. Das hat mittlerweile schon Tradition. Die Kinder werden irgendwo auf der Insel ausgesetzt und müssen dann wieder zu Fuß zum Lager finden. Gestern haben wir sie in der Nähe des Leuchtturms ausgesetzt. Nachdem sie dann in der Nacht zurück waren, gab´s dann noch ordentlich was zu Essen: Pommes, Nuggets und Frikandeln. Aber irgendwie sahen die heute morgen beim Frühstück noch müde aus. Komisch…

Aber heute morgen ist hier im Dorf „Bradderie“, eine Art Krammarkt, mit vielen Ständen. Die Kinder haben ordentlich Taschengeld bekommen und konnten dann dort investieren. Oder aber nochmal ins Bett gehen…

Heute nachmittag stehen die römischen Spiele an, bin mal gespannt, welche Talente wir da noch so aus den Kindern rauskitzeln.

Montag, 19.8.19, 21,58 Uhr

Heute vormittag durften die Kinder mal ausschlafen , Frühstück war erst um halb zehn und danach haben wir Minions Tauschbörse gespielt. Jetzt fahre ich schon so lange mit und wir spielen das eigentlich jedes Jahr, und jetzt habe ich es endlich mal mitspielen können und damit verstanden.

Zum Mittag gab´s heute Kroketten und wir haben pro Kind 8 große gerechnet und es war nicht eine übrig. Und es gab ja nicht nur Kroketten. Auch gestern wurden soviel Salzkartoffeln verputzt , dass sie nicht mal mehr annähernd wie geplant, abends als Bratkartoffeln zum Abendessen reichten. Danach konnten die Kinder mal wieder ins Dorf zum Bummeln und dann haben wir mit dem Pastoralteam des Bistums, welches hier sechs Wochen auf der Insel vor Ort ist, einen tollen Gottesdienst gefeiert. Und heute Abend haben wir alle Matratzen in die beiden Tagesräume geholt und sie zu zwei Kinos umgebaut, natürlich mit Popcorn für alle. Übrigens hatte heute die zweite Hälfte der Betreuer/innen frei und morgen hat die Küche frei…

Aber keine Sorge, wir haben Betreuer/innen, die auch Küche können.

Sonntag, 18.8.19, 21.25 Uhr

Heute bin ich noch später dran, ich entschuldige mich. Aber heute nachmittag war das legendäre Betreuersuchspiel im Dorfkern von Nes. Und nach einer kurzen Stärkung ging’s zur Treckerfahrt am Strand. Eigentlich wollten wir bis zum Leuchtturm fahren, aber da auf halben Weg dorthin im Moment Sand aus dem Meer zurück an den Strand gepumpt wird, ist dort eine Durchfahrt nicht möglich, so dass wir in die andere Richtung zum Inselende de Hon gefahren sind. War auch sehr, sehr schön, aber man musste auch auf dem Weg dorthin feststellen, dass die Sturmflut vor gut einem halben Jahr viel Sand ins Meer gespült hat. Da wird wohl noch eine Menge gepumpt werden müssen.

Heute morgen haben wir übrigens „Ich bin ein Star, holt mich hier raus gespielt, Felicitas Sondermann ist unsere Dschungel Königin geworden.

Morgen früh kommt dann unser Diakon Burkhard Altrath auf die Insel, um uns zu besuchen. Und am Nachmittag werden wir dann Gottesdienst feiern. Und morgen hat die zweite Hälfte der Betreuer/innen ihren freien Tag.

Fotos kommen noch später, wir haben gerade kein WLAN und über mobile Daten geht’s leider nicht.

Samstag,17.8.19, 18.10 Uhr

Schon wieder Bergfest 🙁

Heute schreib ich mal etwas später, da heute die erste Hälfte der Betreuer/innen frei hat. Und da wir heute das erste Mal so richtig strandtaugliches Wetter haben, sind wir heute nachmittag mit allen dahin gegangen und Barbara, Bootsmann, Matthias und ich haben die verbleibenen Betreuer/innen unterstützt, damit sowohl im Wasser und auch gleichzeitig am Strand genug Aufsichtspersonen da sind.

Es war natürlich auch ein wenig Eigennutz dabei, denn so ein paar Stunden am Strand sind ja schon schön.

Gestern hat uns unser ehemaliger Betreuer Funny, der über´s Wochenende die Insel und uns besucht, unsere Lagerfahne, die widerum unser Betreuer Phil (Fahnenbeauftragter vom Dienst) in Rhade vergessen hat, mitgebracht. Vielen Dank dafür.

Ebenfalls gestern haben wir ja Mr. und Mrs. Ameland gesucht und gefunden, Bent Ehrlichmann und Lea Pasing haben das Rennen gewonnen.

Ansonsten bleibt noch zu berichten, dass die Kinder gestern den Club Hotel Tag genossen haben, aber wirklich weniger zum Chillen, sondern sie haben echt alle Angebote gut angenommen.

Freitag, 16.8.19, 13.50 Uhr

Ihr habt es gelesen, wir haben einen neuen König. Nachdem der Vogel von der Stange gefallen war, sind wir natürlich zur Parade duch`s Dorf gezogen, wir hatten auf jeden Fall die Aufmerksamkeit auf unserer Seite. Danach gab´s wieder das große Schützenbuffet, hier verweise ich auf die Fotos, die sprechen da für sich. Und am Abend war dann Ehrentanz und Tanz für alle angesagt.

Nach einer berauschenden Ballnacht war dann heute morgen erstmal das große Gammelfrühstück angesagt, mit Crepes, Rührei, Brötchen und und und.

An dieser Stelle ein ganz großes DANKESCHÖN an die Küche, die haben gestern und heute echt viel Arbeit und keine Freizeit gehabt.

Das große Gammelfrühstück gab´s aber auch, weil der heutige Tag unter dem Motto „Club – Hotel“ steht. Die Kinder dürfen heute den ganzen Tag machen, worauf sie Lust haben. Die Betreuer bieten immer irgendwelche Animationsprogramme an (Stadtführung, Yoga, es gibt eine Bar, Stadtrundfahrt, Wandern, Beachvolleyball, Darts, Wikingerschach und Mölkky, der Kiosk ist natürlich offen, Fußball, Völkerball …) Die Kinder können aber auch chillen oder mal ein bißchen Schlaf nachholen.

Mir persönlich fehlt da ja der Wellnessbereich mit Massage, aber gut…

Als Abendprogramm werden wir dann Mr. und Mrs. Ameland suchen.

Fotos kommen gleich, Matthias hängt mit seiner Kamera bestimmt noch in der Bar, ich geh den mal suchen…

Ohne Worte… 😂

Donnerstag, 15.8.19, 15.17 Uhr

Also, diese Regenschauer nerven hier schon, habt ihr schon mal ne Riesenhüpfburg wieder trocken gelegt??? Aber es hat sich gelohnt, diese war nämlich der Knaller, übrigens nicht nur für die Kinder und Betreuer/innen, auch unsere zwei Köche und meine Wenigkeit haben das Teil gründlich getestet und für sehr gut befunden.

Der Casinoabend war ja dann wetterunabhängig und das war auch gut so, gestern Abend hat es so heftig geregnet, dass das Wasser an einer Ecke des Toilettengebäudes durch die Decke kam. Aber seit vier Stunden ist es jetzt trocken, heute morgen fand die Betreuertaufe statt, alle neuen wurden auf ihre Amelandtauglichkeit getestet und anschließend getauft.

Und jetzt ? Schützenfest…. Endlich wieder…. Wir suchen unseren neuen König oder Königin, die Küchenleute schnitzen schon für´s Buffet heute Abend und ich muss mich jetzt um die „Kutsche“ kümmern. Ich werde mich nochmal melden und verkünden, wer den Vogel abgeschossen hat.

Mittwoch, 14.8.19, 14.03 Uhr

Wir haben das Supertalent 2019 gefunden. Gewonnen hat gestern Abend in einer tollen Show Cisi (Charice). Sie hat einen super, zusammen mit ihren Mädels selbst geschriebenen Rap vorgetragen und hat damit letztendlich die Jury und vor allem das Publikum begeistert. Mit im Finale war noch Julian, der Magier. Er begeisterte mit Kartentricks und seinem Handy.

Aber auch alle anderen haben sich echt Mühe gegeben und die Show lebt ja auch von den Leuten, die eigentlich gar kein Talent haben 😉

Die Betreuertaufe gestern nachmittag musste leider aufgrund von Regenschauern verschoben werden und stattdessen gab´s Jeopardy, das konnte dann nämlich drinnen gemacht werden.

Heute ist das Wetter auch noch sehr wechselhaft, aber es gibt zwischendurch nur mal ein paar Tropfen und nicht so feste Schauer wie gestern. Das wäre auch blöd, heute haben wir nämlich die Riesenhüpfburg geordert. Aber der einheimische Landwirt, der uns die Hüpfburg aufgebaut hat, meinte, dass das Wetter ab morgen wieder besser wird. Er wird´s wohl wissen. Zum Mittag gab´s Burger, wie immer sehr beliebt bei allen.

Heute Abend dann findet der große Casinoabend statt, mit Poker, Roulette und noch vielen anderen Sachen, außerdem wird es wieder eine Cocktailbar geben.

Foto´s kommen etwas später, Matthias hat sie noch nicht fertig sortiert, da es von gestern Abend so viele sind.

Dienstag, 13.8.19, 13.24 Uhr

Gruselig war´s gestern Abend. Selbst die großen Jungs haben sich mächtig erschrecken lassen. Aber wir haben ja noch gute 10 Tage Zeit, sie therapeutisch zu begleiten. 😉

Heute Morgen wurde zwar pünklich gefrühstückt, obwohl es natürlich gestern Abend ziemlich spät geworden war, aber danach haben wir den Kindern mal Freizeit gegönnt, einige sind ins Dorf gegangen, andere haben Postkarten geschrieben, Sport gemacht oder sich einfach nochmal ausgeruht.

Heute Nachmittag werden dann die neuen Betreuer und Betreuerinnen getauft und Matthias wird vom Betreuer zum Kochmann umgetauft, bevor heute Abend das neue Supertalent gesucht wird.

Das läuft in diesem Jahr aber etwas anders als sonst. Wer die letzten Jahre unser Lagerleben schon verfolgt hat, der weiß, dass Barbara und ich immer ein Spiel planen, in dem sich die Betreuer/innen mal vor den Kindern „zum Affen machen“. Und deshalb müssen die Betreuer/innen heute die Talente vorführen, die ihre Gruppenkinder heute im Laufe des Tages aus ihnen rausgekitzelt haben. Mal sehen, was da so präsentiert wird und wer das Supertalent 2019 wird.

Zum Mittag gab´s übrigens Möhreneintopf mit Bratwurst und erstaunlicherweise war der Topf fast leer.

Wettermäßig lässt sich noch sagen, dass es heute kühler ist und schauert.

Wann wird´s mal wieder richtig Sommer…