Wetter



Ameland2007 - Der Pfarrbriefartikel

{SUMMARY}

bild1.JPG

Nachdem wir zwei stimmungsvolle Wochen auf Ameland verbracht haben, sind wir alle gesund und munter in Rhade angekommen und der Alltag hat uns wieder.

Das Lager war wieder einmal „mehr“ super!
Leider hat das Wetter dieses Jahr nicht so ganz mitgespielt, trotzdem hatten wir schöne zwei Wochen, die wir jetzt hier einmal in Kurzform Revue passieren lassen wollen.

Schon allein die Stimmung auf der Bushinfahrt versprach uns zwei von heiseren Stimmen und gute Laune durchzogene Wochen. Action und Spannung war in den zwei Wochen angesagt.

So konntet ihr bei der Blödelolympiade in Disziplinen gewinnen, die noch kein Mensch zuvor gespielt hat oder bei dem Mafia-Spiel im Wald mit illegalen Waren handeln und somit die eigene  Mafiafamilie zur stärksten und mächtigsten Amelands machen.

Auch bei der Betreuertaufe konnte man sehen, dass ihr viel Spaß und gute Laune hattet. Schließlich seid ihr auch nicht diejenigen gewesen, die eiskaltes Meerwasser, Strandsand und Matjes über den Kopf gegossen bekommen haben.

bild2.JPG

Beim Asterix- und Obelix-Spiel seid ihr in die Jahre des römischen Reiches zurück versetzt worden und  musstet Miraculix helfen, Zutaten für seinen Zaubertrank zu besorgen.

Die Treckerfahrt und das Lagerfeuer waren auch wieder einmal ein gemütliches und kuscheliges Erlebnis für uns alle.
 

bild3.JPG

Als Cowboys konntet ihr beim Saloonabend eure Talente bei Spielen wie Roulette, Poker und Dart unter Beweis stellen und das Spielgeld verdoppeln – oder auch verlieren. Das Kochteam servierte uns dabei leckere Cocktails und es kam ein richtiges „Wild Wild West-Feeling“ auf.

Aber auf der Insel war natürlich nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen, denn ihr musstet auch ums nackte Überleben kämpfen ?.
Beim Survivaltag wurden eure Fähigkeiten in Sachen Überlebenstraining erprobt und beim Baumstammziehen, Schwingen, Orientierungslauf und Goldbarrensuchen konntet ihr zahlreiche Punkte sammeln.

bild4.JPG

Wegen des Wetters waren leider Strandbesuche nicht so oft möglich, im Meer zu baden leider gar nicht. Dafür haben wir aber beim Sandburgencontest und den Strandspielen trotzdem den Strand gut genossen. Dennoch hatten wir das Glück und konnten an zwei Tagen zum Abenteuerspielplatz und anstatt im Meer zu baden, dort im Wasser rumtollen.

Mehrere Discoabende ermöglichten euch auch, euren tänzerischen Qualitäten freien Lauf zu lassen. Am Ende der Freizeit konnte dann fast jeder „Jumpstyle“ (Warum auch immer??? ? )

Mit den vom strömenden Regen nassen Klamotten feierten wir unser Schützenfest auf Ameland. Philipp Weber holte den Vogel von der Stange und wählte sich Julia Telaar als charmante Königin zu seiner Seite.
Abends konnten wir dann unser Tanzbein schwingen und wie es sich für einen Thron gehört, vom festlichen Buffet dinieren.

Wir könnten noch Stunden weiter schreiben, doch wie gesagt, handelt es sich nur um einen kurzen Einblick in unser Programm. Das einmalige Amelandfeeling kann man nur erleben, wenn man selber mitfährt. In diesem Sinne hoffen wir, dass man sich im nächsten Jahr wieder sieht, wenn es wieder heißt: „Rhade rocks Ameland“.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch bei allen bedanken, die es uns mit Spenden an Lebensmitteln, Medikamenten, Equipment etc. ermöglicht haben, auf Ameland gut versorgt zu sein.
 

Ein Dank geht aber auch wieder einmal an die 20 Personen, die das Lager vorbereitet und durchgeführt haben:

Die Lagerleitung:  

Elke und Dieter Reißmann

Das Kochteam:  

Doris Vlahovic
Sandra de Groot
Antje und Detlev Gelfert

Die Betreuer: 

Stefan Aleff
Andrea Deelmann
Christina Kloth
Sebastian Kloth
Hubertus Krampe
Andreas Mechlinski
Julia Mechlinski
Laura Mechlinski
Sebastian Reißmann
Maike Rentmeister
Matthias Schulz
Tim Taschenmacher
Rebecca Leying
Britta Krampe

Danke an alle!

Rebecca Leying und Britta Krampe
für
 Das Ameland Team 2007

www.rhaderocksameland.de