FAQ der Kinder

Was heißt FAQ?
Was heißt FAQ?

FAQ ist eine Abkürzung aus dem englischen. Sie bedeutet "frequently asked questions". Das bedeutet übersetzt: Häufig gestellte Fragen. 

Wie kann ich auf der Insel mit meiner Familie und meinen Freunden Kontakt halten?
Wie kann ich auf der Insel mit meiner Familie und meinen Freunden Kontakt halten?

 

Handys sind im Lager verboten und werden einkassiert. Es gibt jedoch die Möglichkeit im Lagerkiosk und in Nes Briefmarken und Postkarten zu kaufen. Außerdem gibt es im Lager ein Lagerhandy, mit dem die Kinder zuhause anrufen können. Dieses wird durch Spendengelder finanziert.

Hilfe, was muss ich einpacken?
Hilfe, was muss ich einpacken?

Bei der Anmeldung wird eine Information verteilt. Übergepäck ist nicht erwünscht.

Was machen wir die ganze Zeit auf der Insel?
Was machen wir die ganze Zeit auf der Insel?

Das kommt ganz auf das Wetter an. Wenn die Sonne scheint und es warm ist, gehen wir in der Regel natürlich an den Strand oder zum Abenteuerspielplatz um die Ecke. Vor schlechtem Wetter brauchst Du aber keine Angst haben. Wir haben für jedes Wetter ein schönes Programm parat, sodass es nie langweilig wird. Wir haben hier auf der Website jede Menge Fotos von vergangenen Freizeiten. Einfach mal stöbern. Dann kannst du Dir ein Bild davon machen, wie das Lagerleben so aussieht. Wir haben zwar in der Regel morgens, mittags und abends gemeinsame Aktivitäten, Dir bleibt aber dazwischen meistens immer noch genügend Freizeit, die du selbst verplanen kannst: Mit einem Dorfgang, Fußball, Gesellschaftsspielen oder einfach mal ausruhen.

Wann muss ich aufstehen und wann muss ich ins Bett?
Wann muss ich aufstehen und wann muss ich ins Bett?

Es gibt einen Tagesablauf, der im Groben jeden Tag gleich ist. Um 8 Uhr wirst Du in der Regel aufstehen und dich um 22 Uhr bettfertig machen. Es kommt aber auch vor, dass Du ausschlafen bzw. ein wenig länger aufbleiben kannst.

Wo schlafe ich?
Wo schlafe ich?

In einem Bett natürlich ;-). Wir haben im Obergeschoss des Lagers einen Mädchen- und einen Jungenschlaftrakt. Diese sind unterteilt in 4er und 6er Zimmer. Mit wem Du auf ein Zimmer gehst, wird vorab geplant! Einen Grundriss vom Lager findest Du hier.

Wie sieht es aus mit Taschengeld?
Wie sieht es aus mit Taschengeld?

Dir ist es leider nicht erlaubt selbst Geld mit auf die Insel zu nehmen. Solltest Du trotzdem Geld mitschmuggeln, wird das eingesammelt. Deine Eltern hinterlegen bei uns glücklicherweise 20 Euro Taschengeld für Dich, welches wir Dir im Laufe der Freizeit „häppchenweise“ auszahlen werden.

Ich habe gehört, bei Euch muss man arbeiten?
Ich habe gehört, bei Euch muss man arbeiten?

 

Wir können es leider nicht abstreiten. Du musst schon ein bisschen mit anpacken, um ein geordnetes Lagerleben aufrechtzuerhalten. Das heißt im Klartext, dass Du in regelmäßigen Abständen nach bzw. vor den gemeinsamen Mahlzeiten von einem Betreuer im Spülen, Fegen, Wischen, Tisch decken/abräumen oder Müllentsorgen geschult wirst. Das nimmt aber nicht allzu viel Zeit in Anspruch und macht auch noch Spaß. Meistens jedenfalls :-). Deshalb heißt es bei uns auch Spülspaß, Hofspaß, Deckspaß usw.